Szene im Kindergarten: Eine Frau mit Kopftuch spielt mit Kindern im Garten.

International, Interkulturell

Menschen sind vielfältig und haben unterschiedliche kulturelle Hintergründe. Umso wichtiger ist es, dass auch die Fachkräfte in Kitas, in der Kinder- und Jugendhilfe und der Behindertenhilfe den Durchschnitt der Bevölkerung wiedergeben. Wer in mehreren Kulturen zu Hause ist, bringt wertvolle Erfahrungen mit, um mit Kindern, Jugendlichen mit oder ohne Behinderung und ihren Familien in einem Herzwerker-Beruf zu arbeiten

Ausbildung: deine Chance

Egal ob du in Deutschland aufgewachsen bist oder in einem anderen Land: Es stehen dir alle Möglichkeiten offen. Wenn du offen bist und gerne mit Menschen arbeitest, bieten sich dir hier tolle Berufschancen: ein sicherer Job mit Verantwortung und Zukunft. Du bereicherst jedes Team und kannst deine Erfahrungen und Kenntnisse mit deinen Kolleginnen und Kollegen teilen und trägst zum Verständnis bei. Weil die Kommunikation in den Herzwerker-Berufen so wichtig ist, sind gute Deutschkenntnisse notwendig.

Fachkräfte in der Kita, der Kinder- und Jugendhilfe und der Behindertenhilfe werden immer gebraucht. Du hast also die besten Chancen, einen tollen Beruf zu finden, der dich erfüllt, dir Spaß macht – und der Zukunft hat.

Welche Herzwerker-Berufe gibt es?

Herzwerker haben unterschiedliche Berufe erlernt und arbeiten in unterschiedlichen Berufsfeldern.

Hier findest du eine Übersicht aller Herzwerker-Berufe mit kurzen Beschreibungen: zur Liste.

Du bist noch unsicher, welcher Beruf der richtige für dich ist? Oder hast du bereits einen ausländischen Abschluss in der Tasche und möchtest dich umorientieren? Dann mach hier den Test und finde heraus, welcher Herzwerker-Typ du bist.

Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Du hast bereits eine Ausbildung oder ein Studium im Ausland abgeschlossen und möchtest diese/s anerkennen lassen? Egal aus welchem Land du kommst oder ob du noch im Ausland wohnst, du kannst einen Antrag auf Anerkennung stellen. Geregelt ist das im bayerischen Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BayBQFG).

Gleich­wertig­keits­anerkennungen

Das BayBQFG sieht vor, dass ausländische Abschlüsse unter bestimmten Voraussetzungen als gleichwertig mit einem inländischen Referenzberuf anerkannt werden können. Dies gilt für landesgesetzlich geregelte Berufe, darunter Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger, Heilerziehungspflegehelferinnen und Heilerziehungspflegehelfer, Sozialpflegerinnen und Sozialpfleger, Erzieherinnen und Erzieher sowie Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger.

Wo kann ich den Antrag zur Anerkennung stellen?

Es gibt keine zentrale Stelle, die für die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen zuständig ist. Eine Übersicht über alle Anlaufstellen und Regelungen in Bayern findest du hier.

Sonderfall ausländischer Abschluss in Sozialpädagogik oder Kindheitspädagogik

Eine Anerkennung von Studienabschlüssen der Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik aus dem Ausland ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Prüfung ausländischer Abschlüsse übernimmt das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS).

Hier kannst du dich beim ZBFS informieren.

Weiterbildung für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen: Internationales Brückenseminar Soziale Arbeit Bayern (IBS)

Das Internationale Brückenseminar Soziale Arbeit Bayern (IBS) ist ein anerkanntes Weiterbildungsstudium für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen mit ausländischem Abschluss. Die Teilnahme an diesem Seminar und der erfolgreiche Abschluss berechtigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Führung der Berufsbezeichnung „staatlich anerkannte Sozialpädagogin/staatlich anerkannter Sozialpädagoge“ in Bayern.

Internationales Brückenseminar: hier informieren.

Anerkennung ausländischer Abschlüsse für Kita-Berufe

Wenn du schon eine pädagogische Ausbildung im Ausland gemacht oder dort studiert hast, kannst du Teile davon in Deutschland anrechnen lassen. In der Kita-Berufeliste findest du alle nötigen Infos.

Informationen und Beratung

Informationen und FAQs rund um die Anerkennung ausländischer Abschlüsse bietet das Online-Portal www.anerkennung-in-deutschland.de der Bundesregierung.

Die bayerischen Anerkennungsberatungsstellen des bfz sowie die vom Bund geförderten Anerkennungsberatungsstellen MigraNet – das IQ Netzwerk Bayern unterstützen Menschen mit Migrationshintergrund bei allen Fragen der Anerkennung von Abschlüssen und zu weiteren Qualifizierungsmöglichkeiten.